Update: Kostengeheimhaltung der Ergo Versicherung ist rechtlich ok

KurzUpdate zur Thematik Riester/ Ergo Versicherung hält Vertragskosten für Geschäftsgeheimnis.

Ich hatte den Fall zur rechtlichen Einschätzung an den BdV (Bund der Versicherten) übermittelt.

Die Antwort fällt leider ernüchternd aus:

Kurzfassung: Als Versicherungskunde ist man der Arsch, Obwohl auch der BdV aus der Police nicht exakt die abgerechneten Kosten berechnen kann (Abweichung von ein paar € bei den Verwaltungskosten) gibt es wohl keine rechtliche Handhabe und man muss die Abweichung „mit dem Versicherer klären“ – was der Versicherer in meinem Fall dann ablehnt mit Hinweis darauf, man könne das nicht ausrechnen.

Es möge jeder seine Schlüsse daraus ziehen….

Langfassung der BdV Antwort:

Ihre Frage

Sie kommen in der Nachberechnung zu dem gleichen Ergebnis wie wir. Dennoch haben Sie Zweifel daran, ob die Aussage der Ergo zur Nachberechnungsmöglichkeit durch den Versicherungsnehmer, berechtigt ist.

Unsere Antwort

Ja, die Informationen die Ihnen der Versicherer jährlich und in dem Versicherungsschein mitgeteilt hat, erfüllen die gesetzlichen Vorgaben. Ein rechtlicher Anspruch auf weitere Informationen besteht nicht.

Erläuterung

Wie bereits mitgeteilt, erfüllt der Versicherer durch die jährliche Mitteilung und die Angabe der Kosten im Versicherungsschein die Vorgaben, die einzuhalten sind. Sie haben dadurch die Möglichkeit die Werte der jährlichen Mitteilungen, mit den Angaben im Versicherungsschein rechnerisch zu überprüfen.

Sollte es da keine Unklarheiten geben, ist davon auszugehen, dass die Kosten so wie dargestellt anfallen. Bei Unklarheiten wenden Sie sich für eine Erläuterung bitte direkt an den Versicherer.

Mehr Möglichkeiten der Überprüfung haben Sie als Versicherungsnehmer leider nicht, da der Versicherer nicht verpflichtet ist die Kalkulationsgrundlagen offen zu legen.

Dies lehnen die Versicherer außergerichtlich regelmäßig mit Verweis auf ihr Geheimhaltungsinteresse an ihren Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen ab.

One Reply to “Update: Kostengeheimhaltung der Ergo Versicherung ist rechtlich ok”

  1. Ohje bei soviel Transparenz verzichte ich gerne auf den Riester-Spaß.

    Meine Erfahrung ist ohnehin, egal welches Produkt für die Vorsorge oder zum sparen was nicht zweifelsfrei nachvollziehbar ist ist einfach nur eine Augenwischerei bei den Kosten, damit der Anleger ja nicht dahinter steigt was wirklich los ist…

    Grüße Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.