Heute mal umgekehrt – welche Finanzbücher könnt IHR empfehlen?

Was würde besser zum Welttag des Buches passen als ein Beitrag über Finanzbücher? 🙂 Ich muss gestehen ich wusste bisher nicht, dass es einen offiziellen Bücher-Tag gibt und war nur durch eine Amazon Werbung darauf gestoßen (Es gibt kostenlose Bücher und Ebooks):

kostenlose bücher

Aber passend zum Thema hatte ich die Osterfeiertage genutzt um 1-2 Bücher zu ende zu lesen und brauche jetzt Nachschub an Büchern zum Thema Finanzen, Aktien, Finanzielle Freiheit.

Die wohl bekanntesten / meist-empfohlenen Finanzbücher

Natürlich gibt es schon zig Blogbeiträge aus der Finanzblog Szene die mal mehr , mal weniger überzeugende Buchempfehlungen gebracht haben. Einige Bücher tauchen natürlich immer wieder auf und ich habe mir mal aus anderen Blogpost die Top 5 der Finanzbücher herausgesucht die in jeder Empfehlungs-Liste vorkommen( ich schreibe dazu jetzt nichts extra, wer die Bücher nicht kennt , einfach bei den Kollegen z.B. Finanzrocker oder FreakyFinance vorbeischauen). Also diese Bücher braucht man nicht mehr vorschlagen, ich glaube in jedem Finanzblog sind sie einmal vertreten (jetzt auch bei mir 😉 )

Bodo Schäfer – Der Weg zur Finanziellen Freiheit

Rich Dad , Poor Dad

Der reichste Mann von Babylon

Gerd Kommer : Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs

Timoty Ferriss : Die 4 Stunden Woche

Alles bekannt – aber was könnt ihr empfehlen?

Wie eingangs geschrieben möchte ich euch heute nicht die x-te Empfehlung der Top-5 Finanzbücher liefern sondern mich interessieren eure TOP Bücher zum Themenbereich Finanzen & Finanzielle Freiheit.

Welches Buch habt ihr gelesen und würdet behaupten, dass es euer Leben im Bezug auf Arbeit und Finanzen verändert hat?

Schreibt in den Kommentaren welches eurer „liebstes“ Finanzbuch ist und warum.

Ich bestelle demnächst wieder eine Ladung Bücher und würde mich freuen ein paar gute Empfehlungen mit einfließen lassen zu können.

Wenn ich mich nach der Lektüre eurer Empfehlungen anschließen kann werde ich auch entsprechende Rezensionen der Bücher hier veröffentlichen damit wir die Top-Liste der Finanzbücher evtl mal mit neuerem Material auffüllen können 🙂

8 Replies to “Heute mal umgekehrt – welche Finanzbücher könnt IHR empfehlen?

  1. Also meine Top Empfehlung.

    Der reichste Mann von Babylon.

    Ich habe schon viele Bücher gelesen, aber wenn ich nur ein Buch jemanden empfehlen dürfte, wäre es das. Hier stehen alle Grundregeln drin, die man benötigt. Ohne aber zu sehr ausschweifend zu sein.

    Ich selbst hab es sogar schon innerhalb der Familie verschenkt.

    Danach würde ich, auch wenn es komisch klingt, Sun Tzu Kriegskunst empfehlen.
    Einfach weil man hier seine Denkweise ändern kann. Man Blickt anders auf die Gegebenheiten, die vor einem liegen. Egal ob Privat oder im Beruf.

    1. Hey Martin,

      danke für deine Empfehlung, ja der Babylonier ist wie du ja auch schreibst quasi eine „Grundliteratur“.
      Dein Ansatz mit der Kriegskunst als generelle Vorbereitungen auf die „Kämpfe“ und Herausforderungen des Lebens gefällt mir 🙂

      mfg
      Oli

  2. Einer meiner Favoriten ist von James Montier
    The Little Book of Behavioral Investing: How not to be your own worst enemy.

    Insbesondere die einfachen psychologischen Beispiele im Buch waren sehr interessant.

    BG

    Sven

    1. Hey Sven,
      Danke für deine Ergänzung/ Empfehlung 🙂
      Ich würde zwar behaupten recht gut Englisch zu können aber ob ich mir ein englisches Buch mit evtl. Fachbegriffen durchlesen will weiß ich noch nicht so ganz 🙂

      mfg
      Oli

  3. ALLE 5 oben genannten Bücher habe ich NICHT gelesen… und bin (hoffentlich) trotzdem auf einem guten Weg zur „finanziellen Freiheit“… 😉

    Meine Empfehlungen:

    1) Das große Handbuch der Optionsstrategien: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein stabiles Einkommen an der Börse von Andrei Anissimov (Es erklärt hervorragend, warum Optionshandel ein vorteilhaftes „Spiel“ mit den Wahrscheinlichkeiten darstellt und damit für „Gewinner“ gemacht ist!)

    2) Die Wahrheit über Geld – Wie kommt unser Geld in die Welt – und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash? von Raimund Brichta (Wer unser Geldsystem nicht versteht wird niemals rationale Anlageentscheidungen treffen können!)

    3) Luis Pazos – Bargeld statt Buchgewinn (WAS für eine Offenbarung für Einkommensinvestoren! Man erkennt hier sehr schnell, das es keine Millionen von eisern zusammen gesparten „Frugalisten-Millionen“ braucht, um finanziell unabhängig werden zu können!)

    4) Ludwig von Mises – Die Gemeinwirtschaft (Die absolut stringent und logisch begründete Niederschrift, warum eine sozialistische Wirtschaftsordnung immer und immer wieder scheitern MUSS)

    5) Roland Baader – Kreide für den Wolf (DIE Gegenschrift für den immer weiter immer um sich greifenden Irrglauben, man könnte einen „demokratischen Sozialismus“ installieren, um damit irgendeine Form von „Freiheit“ zu erreichen!)

    Herzliche Grüße
    Patric

      1. Na, das hoffe ich doch stark! ;-)))

        Für mich waren das wirklich 5 „Dickschiffe“, die mein Leben und meine Anlagestrategien nachhaltig beeinflusst haben.

        Als Nachtrag darf ich vielleicht ich noch „Crashkurs“ von Dirk Müller nennen, auch wenn es schon ein paar Tage älter ist und sicherlich den meisten Lesern hier bereits bekannt sein dürfte.

        Beste Grüße
        Patric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.