Ein Anruf = 40 € gespart

Es ist eigentlich schon frech…

Während gerade überall der BlackFriday Hype tobt habe ich mal wieder meinen Papierkram der letzten Wochen geeordnet. Dabei ist mir auch die Beitragsrechnung meiner Autoversicherung in die Hände gefallen.

Seit ich mir letztes Jahr einen „neuen“ Gebrauchtwagen gekauft habe bin ich bei der VHV versichert. Ich fahre sehr wenig und bin daher vergleichsweiße günstig in der Versicherung.

234 € Jahresbeitrag war es als ich den Vertrag 2020 abgeschlossen habe.

Nun schaue ich also auf die Rechnung – sehr schön Schadenfreiheitsklasse steigt Typklasse ist gesunken. Also beides Indikatoren für einen billigeren Beitrag.

Beitragserhöhung

Falsch gedacht. Statt weniger soll ich ab 01.01.2021 239 € zahlen. Also 5 € mehr als letztes Jahr und das mit einer Stufe höher beim SF-Rabatt. Das kann doch nicht sein – die Vertragskonditionen haben sich nicht geändert.

Also den Vergleichsrechner angeworfen, die Daten aus der Versicherungspolice reingetippt und tatsächlich.

Der gleiche Tarif wird mir , mit gleichen Daten für 208 € angeboten.

Schnelle Klärung per Telefon

Da ich nur noch bis 31.11 Zeit habe zum Kündigen also zum Höhrer gegriffen und bei der VHV angerufen.

Dort weiß man nach einem Satz schon was ich möchte

Ja, das was sie online sehen sind die Neukundenkonditionen. Aber da kann ich sie auch einfach darauf umstellen. Sie brauchen nicht zu kündigen. Ich mache alles fertig.

VHV Hotline (Gedächntnisprotokoll)

Na schau mal an… Die Firma – und ich gehe schwer davon aus das VHV hier nicht die Ausnahme sondern die Regel ist setzt einfach darauf, dass die Kunden entweder zu bequem sind oder zu sehr mit BlackFriday-Shopping beschäftigt um sich näher mit der Rechnung zu befassen.

Aber so schnell und ohne Mühen lässt sich nicht oft Geld einsparen.

5 Minuten Arbeit – zweistellig Geld gespart

Ich rate euch also: Nutzt die restlichen Tage im November noch:

  • Nehmt die euch zugestellte Rechnung eures Versicherers
  • Tippt die Daten in ein Vergleichsportal (z.B Tarifcheck unten) ein
  • Schaut was euer Versicherer für Neukunden kostet und ruft dort mal an.
  • Ggf. gibt es aber auch andere Anbieter die deutlich günstiger bei gleicher Leistung sind. Dann wechselt einfach bequem online. Das ist mittlerweile absolut problemfrei mit 3-4 Klicks übers Portal erledigt.

Das wars auch schon – das eingesparte Geld dürft ihr dann guten Gewissens beim Black Friday wieder rausballern 😉

Besseres Angebot gefunden? Hier gibts noch was on Top:

Wenn ihr mit Tarifcheck einen besseren Anbieter gefunden habt : Nutzt den nachfolgenden Link zum Wechseln, dann gibts bis Ende November noch einen 60 € Cadooz Bestchoice – Gutschein on Top (einlösbar bei dutzenden bekannter Teilnehmer wie Ikea, Footlocker, Weg.de etc)

2 Replies to “Ein Anruf = 40 € gespart

  1. Mein Jahresbeitrag für die Kfz-Versicherung hätte sich von 418 € auf 435 € erhöht.
    Über getmore –> Tarifcheck verglichen: Neuer Beitrag 420 € abzgl. 60 € Cashback (also 360 €).

    Ich kann nur jedem raten seine Versicherungen und seinen Strom-/ Gasanbieter im Auge zu behalten
    und regelmäßig zu wechseln. Der Zeitaufwand ist durch die Vergleichsportale mittlerweile minimal und
    die Einsparungen können sich wirklich sehen lassen.

  2. Schön das bei dir das mit der Beitragsänderung und er VHV geklappt hat.

    Bei mir hat die VHV dieses jahr leider keiner änderung zugestimmt. Auch ich bin wieder in eine bessere SF Klasse mit besserer Rabbatierung gekommen und soll aber fürs Foglejahr mehr Zahlen (komische logik)

    Daher hab ich all meine Autos jetzt bei der HUK24 angemeldet und spare somit 137 EUR im Jahr.
    Ein Vergleich abseits von Check24 & Co. lohnt sich, da die HUK als auch die Allianz Direct bei solchen Vergleichsportalen nicht mitmacht. Man kann dort aber schön auf deren Webseite die Angebote einholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.