Vorsicht Falle bei der Nutzung von Preisvergleichsseiten

Hallo zusammen,

ich möchte euch kurz auf zwei Fallen hinweisen, von der mir zumindest eine bei der Nutzung von Preisvergleichs- Webseiten so auch nicht „präsent“ war und die euch das Sparen „schwer“ macht.

Vorhaben: Medikamente bestellen

Ich musste heute morgen wieder Nachschub an Medikamenten und Nahrungsergänzungsmittel für die Familie bestellen.  Natürlich wieder mit der größtmöglichen Ersparnis 😉

Also habe ich mir einen Online-Apotheken Preisvergleich gesucht (medizinfuchs.de) und habe darüber in jeweils einem Tab nach meinen Produkten gesucht. Dann habe ich geschaut welche Anbieter alle Produkte liefern und welcher davon im Schnitt am weitesten oben steht (am billigsten ist).

ich hatte dann zwei Anbieter zur Auswahl.

Natürlich zuerst mal gekuckt ob sich bei Shoop.de dafür Cashback abgreifen lässt. Ja 2 % bei der einen Apotheke und dazu ist noch ein 8 € Gutschein hinterlegt mit 70€ MBW.

Falle 1 – Cashback ist nicht immer sinnvoll

Ich ging also über Shoop auf die gewählte Apotheke und suchte mir den Warenkorb zusammen. Hier ist mir gleich aufgefallen, dass es so nicht funktionieren wird. Die Preise die ich jetzt für meine Produkte hatte , waren im Schnitt 1-2 € teurer als über die Preisvergleichs-Seite. Das ist in soweit nichts neues. Je nachdem auf welchem Weg man auf einen Shop kommt ist evtl ein Rabatt hinterlegt oder auch ein Aufschlag weil irgendwelche „Kundenwerbungs“-Boni mit eingepreist werden.

Hier muss man dann immer vergleichen ob sich Cashback + Gutschein trotzdem lohnen oder die Preisaufschläge des Shops diese wieder „fressen“. Da der Gutschein im Warenkorb nicht einlösbar war(abgelaufen?) hatte sich das schnell erledigt die Steigerungen waren höher als die 2% möglicher Cashback.

Über Preisvergleichslink Direktaufruf / Cashback Aufruf
medizin preisvergleich medizin preisvergleich

>> Es ist nicht sinnvoll hier Cashback mit zu nehmen.

Falle 2 – Preisvergleichs – Preise

Ich entschied mich also für den Weg direkt ohne Cashback über den Preisvergleicher einzukaufen.

Ein Produkt gesucht „Zum Anbieter“ geklickt und wieder alles in den Warenkorb gepackt. Und hier lauert die nächste Falle – die ich so auch nicht auf dem Schirm hatte. Nur das erste Produkt welches ich direkt über den Link beim Preisvergleicher aufgerufen hatte war auch wirklich zu dem Preis im Warenkorb. Alle anderen Produkte hatten die „teureren“ Preise .

falle preisverkleich

Ich ging bisher davon aus, dass die Preise durch den Aufruf über den Preisvergleicher alle die „Sonderpreise“ wären die der Shop diesem Vergleicher anbietet. Aber das ist anscheinend nicht der Fall.

Um an den wirklich günstigsten Preis zu kommen musste ich also alle Artikel auf der Vergleichswebseite suchen und jeden Artikel über den Vergleichs-Link im Shop aufrufen. Nur so bekam ich bei allen  Artikeln wirklich auch die besten Preise.

Eine fiese Masche wie ich finde und wer keine Zeit hat bzw viele Artikel bestellen muss , verliert so zwangsläufig Potential beim Sparen.

Also – Augen auf beim Schnäppchenkauf 🙂

 

4 Replies to “Vorsicht Falle bei der Nutzung von Preisvergleichsseiten

  1. Was auch noch wichtig ist:
    1. Mehrere Browser benutzen (Fließt auch oft ein) und Cookies auf den Vergleichsbrowsern löschen
    2. Falls ihr ein Apple System habt, installiert eine Virtuelle Maschine in der ihr dann Windows laufen lässt. Mit dieser geht ihr dann einkaufen 🙂
    Gibt sehr oft Preisaufschläge für Apple Systeme.
    3. Auf einem Vergleichssystem/Browser nicht direkt kaufen. Der Preis wird dadurch auch mal gesenkt.

    Btw. Amazon hat für die Verkäufer auch die Möglichkeit Tankstellen via repricer einzuführen 🙂

    Gruß,
    Pascal

  2. Danke für den Tipp. Das mit den günstigeren Preisen über Medizinfuchs und dem Aufschlag bei Shoop ist mir auch neulich erst wieder aufgefallen. Allerdings nur bei Medikamenten, bei anderen Waren konnte ich das noch nicht beobachten. Man sieht mal wieder, wer nicht vergleicht, zahlt drauf. Rezeptpflichtige Sachen kaufe ich allerdings lieber bei der Apotheke vor Ort. Da ist mir der Aufwand zu hoch mit dem Rezept einschicken und zudem weiß ich vor Ort, dass die Apotheke seriös ist und ich ein qualitativ hochwertiges Produkt erhalte. Was nicht heißt, dass ich Online-Apotheken für grundsätzlich unseriös halte.

    1. Hey medi,

      ja ist auch das erste mal das ich das so in der Form gesehen habe.
      Allerdings sei dazu gesagt: Es gibt in diesem Fall KEINEN Aufschlag für die Nutzung des Shoop- Links! Die Preise sind die selben die er auch anzeigt wenn man die Seite direkt aufruft.
      Es gibt nur umgekehrt einen Rabatt bei der Nutzung von Medizinfuchs.

      mfg
      Oli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.