Lego oder Klemmbausteine – Sparen bei Geschenken für Kinder

Hallo zusammen,

dieser Beitrag kommt leider etwas zu spät für die Weihnachtsgeschenke der Kleinen – aber ich habe mich entschieden ihn dennoch zu schreiben denn die nächsten Geburtstage etc. werden ja ohnehin folgen und auch dafür braucht man ja wieder passende Geschenke.

Kinderspielzeug mit Lernfaktor

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke (das war noch die Zeit ohne Handys und dem Massenmarkt der PC und Konsolenspiele) da war eines der „Hauptspielzeuge“ eigentlich immer die Kisten mit den Bausteinen aus denen man Burgen, Raumfahrzeuge, Autos und so unendlich viel mehr basteln konnte.

Mit immer neuen Teilen konnte man seiner Fantasie freien Lauf lassen, die wildesten Gefährte zusammenbauen und immer wieder neue Einsatzmöglichkeiten für Rollen, Achsen und der schrägen Dachziegeln erdenken (die eignen sich super um damit einen Rammbock zu bauen 😉 ).

Und deshalb war die Freude beim kleinen Penningfuxer auch immer sehr groß wenn es zu Weihnachten oder zu Geburtstagen ein Paket mit einem neuen Bausatz gab. Nicht nur um das jeweilige Model zusammenzubauen sondern auch um mit den Teilen den bestehenden „Fuhrpark“ aufzurüsten.

Playmobil oder Lego – das wars(?)

Bis irgendwann diese Woche gab es in meinem Kopf eigentlich nur die Fraktion Playmobil für die die gerne mit größeren Steinen , eher einfachere Konstruktionen bauten oder die die mit den kleineren Legosteinen hantierten.

Ich für meinen Teil war auf jeden Fall Team Lego.

Die Kiste mit den Legoteilen und auch den (dümmlicherweiße) einmal zusammengeklebten Modellen steht noch immer irgendwo im Keller. Denn Lego war in mehrfacher Hinsicht einfach super:

  • Vielfältig zusammensetzbar
  • Man konnte mehrere Jahre damit spielen ohne das es seinen Reiz verlor. Man konnte den Schwierigkeitsgrad der Konstruktionen ja beliebig steigern.
  • Alles war zueinander kompatibel- Der Turm des Raumschiffes sah auch auf dem selbstgebauten Traktor gut aus.
  • es war unglaublich stabil und überstand auch Stürze, Karambolagen und alles beim Spielen so damit passieren konnte

Alles in allem also ein Geschenk für Kinder von denen man erwarten kann, dass diese lange Spaß daran haben und auch noch Kreativität und Grundlagen der Mechanik etc. lernen.

Lego als Geschenk im Jahr 2021

Und so war auch ich vor einigen Wochen auf der Suche nach coolen Bausteinsets für die Kleinen. Playmobil wäre zwar für das Alter eher angemessen laut Verpackung….aber einmal Team Lego immer Team Lego. 🙂

Doch ein wenig erschlagen war ich schon als ich mich auf die Suche nach den passenden Sets begab.. es gibt mittlerweile anscheinend für jedes Produkt ein entsprechendes Lizenzset für die kleinen Bausteine. Von StarWars über JurassicPark und HarryPotter. Alles was irgendwie aus dem Kino bekannt ist lässt sich mit Lego nachbauen.

Das ist natürlich cool – aber bei den Preisen fällt man teilweiße vom Hocker. Hier mal nur um ein Beispiel zu nennen was nicht mal besonders teuer ist:

LEGO 75286 Star Wars General Grievous‘ Starfighter Bauset für über 60 €

Über 60 € für ein Set was auf den ersten Blick jetzt nicht nach sonderlich vielen Teilen aussieht. Und das sind ja auch immerhin 120 Mark. Sogar als Lego-geprägter Fan finde ich das nicht wirklich günstig und gerade die größeren, „cooleren“ Teile kosten schon deutlich dreistellige Euro-Beträge.

Also nichts was man mal so eben für ein Kindergeschenk ausgeben will.

Klemmbausteine WTF?

Vermutlich durch meinen Suchverlauf inspiriert hat mir Youtube dann letzte Woche ein Video vorgeschlagen welches sich offensichtlich um die Bewertung eines Lego-Sets drehte.

Irgendein Lego-Collector-Nerd Quatsch

Das war mein erster Gedanke, denn ich habe mit Lego als Kind gespielt aber danach war dieses Thema für mich durch und ich hatte mich nicht weiter damit beschäftigt. Wenn sich Erwachsene mit dem Thema beschäftigten dann sind das vermutlich irgendwelche Enthusiasten die sich über die Details der Realitsätstreue auslassen oder wie man es am besten in seinem Keller in einer Vitrine präsentieren kann.

Aber man schaut in der Langweile halt doch mal rein…. und wird doch sehr überrascht.

Das Video vom „Herrn der Steine“ welches ich euch gleich darunter verlinke ist extrem unterhaltsam – auch für Leute die nichts damit zu tun haben. Das Video dreht sich zwar auch um den vermuteten Nerdfaktor mit dem Vergleich echte Zeitschiene und Lego aber ein großes Thema ist auch die allgemeine Spielbarkeit der Legosets für Kinder , die Preisgestaltung und die Entwicklung der Spielmarke Lego als ganzes.

In diesem Video hörte ich auch zum ersten mal über „Klemmbausteine“ – und der begriff weitete meinen „Lego-Horizont“ enorm- aber dazu gleich mehr : Hier erstmal das Video.

Link zum Videokanal vom Held der Steine

Q-Man, Modbrix und anderes

Im Nachgang zu diesem und weiteren Videos die ich mir aus Unterhaltungsgründen anschaute interessierte mich was denn hinter den oft genannten „Klemmbausteinen“ steckte. Warum sagt man nicht einfach „Lego“?

Der Hintergrund ist wie bei „Tempo“(Taschentuch) auch – Lego ist ein Firmenname.

Aber das „technische Konzept“ , das hinter den Lego-Spielsteinen steckt ist eigentlich frei nachbaubar(nächsten Absatz beachten).

Es gibt mittlerweile auf dem Markt also Alternativen die anscheinend technisch kompatibel zu den bekannten „Original“ Legosteinen sind. Diese heißen eben nicht Lego sondern Modbrix oder Q-Man.

Von diesen Firmen gibt es (mangels teurer Lizenz) keine „Star-Wars“ oder „Harry-Potter“ – Sets – aber dafür kleine und große Modelle zum Spielen für Kinder zu attraktiven Preisen.

Das war mir bisher völlig unbekannt bzw. falls ich doch mal darüber gestolpert sein sollte dachte ich wohl an ein anderes in sich geschlossenes System.

Die Firmen sind im deutschen Massenmarkt nach meinem Gefühl noch absolut unbekannt – ich glaube auch nicht in einem normalen Ladengeschäft schon einmal etwas davon gesehen zu haben.

Und deshalb will ich euch diesen Amazon Vergleich auch nicht vorenthalten:

Showcase 1

Modbrix große Feuerwehrstation

Klemmbaustein-Set mit 827 Teilen
Für aktuell 39,90 €

Showcase 2

LEGO City 4203 – Grubenbagger mit Transporter

Original Lego Set mit 305 Teilen
Für aktuell 191,99 €

Das lasse ich einfach mal so stehen und auf sich wirken.

Ich für meinen Teil habe ernste Zweifel ob ein Kind den „Mehrwert“ hier beim Spielspaß merken würde.

Eine gute Auswahl an „alternativen“ Klemmbausteinen verschiedener Hersteller findet ihr z.B. bei Steingemachtes , dem Klemmshop oder auch immer öfter bei Amazon:

Qman 1924 Wildlife Rescue Sin Mobile Fortress –
Mobile Festung Klemmbaustein-Set für Kinder ab 6 Jahre
für gerade mal 33 €

Die rechtliche Seite

Natürlich will der Lego-Konzern an seiner einmal erreichten Gewinnmarge und dem Alleinstellungsgedanken den es in weiten teilen der deutschen Gesellschaft erreicht hat festhalten.

Ich habe mich nicht tiefer damit befasst aber es scheint so zu sein, dass die ehemals patentierte „Technik“ (also wie muss etwas geformt sein damit es ineinander passt) schon lange ausgelaufen ist und demnach von jedem genutzt und nachgebaut werden kann.

In Deutschland scheint sich Lego aber danach ein „3D Form Patent“ o.ä. gesichert zu haben. Diese Art des Patentes gibt es anscheinend nur bei uns. Und so werden aktuell gerade Händler die mit den „alternativen“ Bausteinen handeln wieder einmal von einer Anwaltskanzlei behelligt.

Einer der Händler davon hat sich damit in einem Video auseinandergesetzt und erklärt dabei auch die rechtlichen Hintergründe. Wen es interessiert: Youtube Video Lego Abmahnung Q-Man

Fazit: Klemmbausteine: Ja – überteuerte Markenware : nein

Ich halte nach wie vor dies Zusammenbau-Sets aus kleinen, zueinander kompatiblen Elementen für ein ausgezeichnetes Kinderspielzeug und damit auch für ein super Geschenk für Kinder.

Da es mittlerweile aber in vielen kleineren Läden und Onlineshops Alternativen zu den exorbitant teuren Original-Stücken des Erfinders gibt sollte man diesen auch nutzen. Denn für die Kinder die damit ihre Autos , LKW und Raumschiffe zusammenbauen ist es egal ob dort Lego oder ModBrix oder Q-Man draufsteht. Alles passt zusammen, ist stabil und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Und für die Eltern, Tanten , Omas und Opas schont es den Geldbeutel

One Reply to “Lego oder Klemmbausteine – Sparen bei Geschenken für Kinder”

  1. Kann ich nur unterstützen: das aktuelle Sortiment von LEGO ist wirklich teuer. Nur Duplo geht noch, weil das auch wieder zu verkaufen ist und die emotionale Bindung gering ist im Vergleich zum „normalen“ Lego.

    Ab und an hat sich Lidl mal alternative Klemmbausteine im Angebot. Da gab es mal einen schönen Karton einfach mit Steinen. Kein Schnick-Schnack. Einfach Steine und ein paar Platten. Die haben sich super integriert bei uns. Und sind kreativer als dieser aktuellen Lego-Sets…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.