Haushaltsbuch Ausgaben – November 2018

Heute kann ich euch zum ersten mal einen kompletten und damit aussagekräftigen Monat im Haushaltsbuch vorzeigen. (Ist natürlich nicht mein erster Monat Haushaltsbuch, aber der erste seit Start der geplanten Serie zum Ausgaben Vergleich)

Zur Erläuterung  gehe ich kurz einzeln auf die größten Kostenblöcke ein:

Wohnkosten : 615 € – Darin enthalten sind bei mir Miete (450 €) , Nebenkosten (100 €) und  Strom (75 €). Die Stromkosten-Abschläge sind mit Absicht eher höher angesetzt (Angenommener Verbrauch von 2500 kwH) als es eigentlich nötig wäre. Unser tatsächlicher Verbrauch lag letztes Jahr (Oktober-Oktober) bei 2000 kwH. Aber ich bekomme hier lieber zum jährlichen Vertragswechsel was zurück als Gefahr zu laufen nachzahlen zu müssen.

Transport : 251 € . Hierzu zähle ich alles, was an Aufwendungen für die Mobilität gezahlt wird. In meinem Fall also fast ausschließlich Auto-bezogene Kosten. Während der Sommermonate und auch bis zur letzten Novemberwoche war ich fast ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs. Das spart enorm Sprit ^^. Andere Kosten wie die KFZ Steuer (11 €/Monat )  oder die Kredittilgung für das Auto meiner Frau (200 €) laufen natürlich trotzdem auf. Außerdem musste ich dann doch 2 Mal tanken (40 €). Die KFZ versicherung läuft über den Kostenpunkt „Versicherungen“. Die Spritkosten meiner Frau sind berufsbedingt deutlich höher (ca 300 €/ Monat). Ich versuche in den nächsten Monaten unsere Haushaltsbücher zu kombinieren damit man auch wirklich einen Vergleichbaren Wert eines 2-Personen Haushaltes hat.

Verpflegung (zuhause) : 177 €. Dazu zählt alles was ich zum kochen einkaufe. Das bedeutet in meinem Fall wo wir beide berufstätig sind: Das Essen für Frühstück,Abends und für am Wochenende. Tagsüber unter der Woche essen meine Frau und ich auf der Arbeit. Ich erfasse das bei mir unter Essen auswärts. Meine Frau kauft natürlich auch ab und zu ein & führt ein eigenes Haushaltsbuch. Ich werde versuchen das mal zusammen zu legen bei den nächsten Monaten.

Versicherungen : 135 €  . Ich fühle mich relativ gut versichert, vermutlich für einige auch überversichert. Da ich aber eher der „sicherheitsbewusste“ bin, greift meine Definition von „existensbedrohenden Risiken“(dafür hat man ja Versicherungen)  vermutlich schon früher als bei anderen. Ebenfalls finde ich manche Versicherungen haben einfach ein lohnenswertes Kosten/Nutzen Verhältnis (Hausrat z.b. für 2,50 im Monat). Das „leiste“ ich mit dann einfach.  Konkret habe ich folgende Versicherungen: Zahnzusatz , Unfall, Riesterrente (noch) , Lebensversicherung,KFZ mit Teilkasko, Hausrat, Berufsunfähigkeit sowie eine Mitgliedschaft im BundDerVersicherten die ich auch zu diesem Kostenblock zähle , da ich über die Mitgliedschaft an die vergünstigten Rahmenvertrags-Versicherungen komme.

Verpflegung (auswärts) : 111 € . Hierunter fällt im November hauptsächlich das Essen bei der Arbeit was immer so mit 2-4 € zu buche schlägt. Einmal waren wir für 50 € Essen.

Verträge/Abos/Mitgliedschaften 82 €: Hierzu zählen alle Zahlungsverpflichtungen die ich aufgrund von Verträgen oder Mitgliedschaften habe. Das sind bei mir die Kosten für DSL und Handy (35 €), Vereinsmitgliedschaften (3,00 €) , Website-Hosting und andere EDV- bezogene Abos (15 €), die Kontoführungsgebühr meiner Hausbank(6 €) sowie , neu seit diesem Monat mein KravMaga Training (20 €). Eigentlich gehören noch meine Kosten für das Fitnessstudio mit rein (20 €), aber das hatte ich „in Voraus“ bezahlt vor 2 Jahren und läuft auch in 3 Monaten aus. Deshalb habe ich es nicht mehr erfasst.

 

Die anderen Kategorien erwähne ich nicht extra. Es sind halt wieder ein paar Ausgaben für Geburtstagsgeschenke angefallen, wir waren einmal im Kino und ansonsten haben wir für 40 € „Luxusprodukte“ gekauft, also alles was nicht gegessen wurde und nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Wie sagt euer Haushaltsbuch? Wie waren eure Ausgaben im November?

Top und Flop

Schreibt mir in den Kommentaren oder auch anonym /pseudonym per Mail (Kontakt@penningfuxer.de)  damit ich die Tabelle ergänzen kann und wir nach und nach eine schöne Übersicht bekommen wie viel manche für welche Bereiche ausgeben, wo noch Potential zum sparen ist und wo man – vergleichweiße – schon gut haushaltet.

 

NameLebenssituation (ledig/mit Partner)Anzahl Kinder im HaushaltEigenheim oder MieteDienstleistungenEinkauf Basis (Waschmittel, Klopapier...)Einkauf Luxus (Technik,Parfüm....)Freizeit (Kino, Sport...)KleidungSonstigesTransport (Auto,Bahn,Rad...)Verpflegung auswärts (Kiosk,Kantine,Restaurant)Verpflegung zuhause (Kochen)VersicherungenVerträge/Abos/MitgliedschaftenWohnkosten (Miete,Kreditrate,NK,Strom)Gesamt
Oli PenningfuxerMit Partner0Miete0,0020,8036,6014,000,0047,60251,00111,00177,00135,0082,50615,001491,10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.